Vorbemerkung

Die Gemeinde Pollenfeld mit Ihren Ortsteilen Pollenfeld, Preith, Seuversholz, Sornhüll, Wachenzell und Weigersdorf hat sich die letzten Jahrzehnte positiv entwickelt. Wir fühlen uns wohl in unserer Gemeinde und leben gerne hier. Die Infrastruktur, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, Arbeits- und Einkaufsmöglichkeiten, sind vorhanden. Unsere Gemeinde bietet jedem Bewohner die Möglichkeit sich sozial, kulturell, wirtschaftlich und sportlich zu entfalten. Deshalb lässt es sich bei uns gut leben und wohnen.

Dennoch müssen wir uns ständig weiterentwickeln. Selbst im ländlichen Bereich gibt es Veränderungen in der Gesellschaft auf die wir reagieren müssen. Die Digitalisierung und Globalisierung bringen eine Vielzahl neuer Lebensformen und Denkweisen mit sich. Frühzeitig müssen wir die Weichen stellen und die Veränderungen als Chance begreifen.

 

Für eine weiterhin gute Entwicklung in unserer Gemeinde hat die Freie Wählergemeinschaft folgendes Programm entwickelt, das sie mit Ihrem Bürgermeister und den Gemeinderäten umsetzen will.

 

Erziehung, Bildung, Familie

Die Erziehung und die Bildung unserer Kinder ist eine zukunftsorientierte Aufgabe. Dies betrifft die Kindertagesstätte, die Kindergärten und die Grundschule. Die Kinder, Erzieher und Lehrer sollen bestmögliche Voraussetzungen und Bedingungen für die Betreuung vorfinden.

Wir wollen deshalb:

  • Die Kindertagesstätten (Pollikids), die Kindergärten (St. Brigida in Preith, Marienheim in Pollenfeld) unterstützen wir auch weiterhin baulich
  • Die Tagesmütter bekommen Hilfe und Unterstützung in angemessener Weise
  • Die Grundschule Pollenfeld unterstützen wir baulich und im pädagogischen Bereich (z.B. Ausbau der Digitalisierung und der Mittagsbetreuung)
  • Die Kinderspielplätze in der Gemeinde pflegen wir und ergänzen sie nach Bedarf

 

Jugend

Die Jugend ist unsere Zukunft. Unsere Jugendlichen sollen in einem geordneten Umfeld aufwachsen.

  • Wir sehen die Jugend als die Zukunft unserer Gemeinde
  • Wir wollen die Jugend ernst nehmen
  • Wir wollen auf die Bedürfnisse der Jugend eingehen
  • Wir wollen die Förderung der Jugendarbeit der Vereine fortsetzen
  • Wir wollen die Jugendräume in der Gemeinde erhalten

 

Bauen und Wohnen, Siedlungsentwicklung

Wir werden auch künftig Bauland für den Wohnungsbau zur Verfügung stellen. Dies soll in angemessener Weise geschehen. Nachverdichtungen, flächensparendes Bauen soll mehr in den Vordergrund gerückt werden. Bei künftigen Baugebieten werden wir nicht nur Einfamilienhäuser, sondern auch andere Wohnformen ermöglichen, so dass auch alleine Lebende, Studenten und junge Paare bei uns ihre Heimat finden können.

Wir wollen deshalb:

  • Erhebung der Innenentwicklungspotentiale (Nutzung des Förderprogramms der Bayerischen Staatsregierung)
  • Erstellung eines Gemeindeentwicklungskonzeptes
  • Fortführung der Dorferneuerungen in Weigersdorf und Sornhüll
  • Beratung zum Bauen und Wohnen im Ortskern durch einen Architekten im Rahmen der Dorferneuerung
  • Abschluss der Flurneuordnung Seuversholz
  • Bei künftigen Baugebieten nicht nur Einfamilienhäuser, sondern auch andere Wohnformen ermöglichen, so dass auch alleine Lebende, Studenten und junge Paare bei uns ihre Heimat finden können.

 

Leben im Alter , ältere Bürgerinnen und Bürger, Senioren

In der Gemeinden Pollenfeld leben aktuell über 460 Seniorinnen und Senioren, die 65 Jahre und älter sind. Auch wenn die Menschen im Schnitt immer länger aktiv bleiben, steigt auch der Bedarf an Gesundheitseinrichtungen und Betreuungseinrichtungen.

Daher sollte es angesichts des demografischen Wandels Aufgabe der Kommune sein, sich Gedanken zu machen, wo es Handlungsbedarf, insbesondere auch aus Sicht der betroffenen Seniorinnen und Senioren, im Zusammenleben der Generationen aktuell und künftig geben wird.

Die Freie Wählergemeinschaft hat 2018 mit Ihren Anträgen im Gemeinderat bereits eine Ermittlung angestoßen, um festzustellen, wo es Handlungsbedarf gibt. Gleichzeitig hat die Freie Wählergemeinschaft beantragt, Möglichkeiten einer Tagespflege in der Gemeinde Pollenfeld zu entwickeln.

Wir wollen deshalb:

  • Weiterentwicklung der Seniorenarbeit in der Gemeinde
  • Barrierefreiheit bei Gehwegen und öffentlichen Plätzen umsetzen
  • Unterstützung von Aktivitäten im Rahmen der Seniorenförderung (Satzung)
  • Schaffung der bauleitplanerischen Voraussetzungen für die Gesundheit und Betreuung (aktuell im Baugebiet Schlaggrub Pollenfeld)
  • Tagespflege und Betreutes Wohnen in der Gemeinde ermöglichen

 

Umwelt-, Klima- und Naturschutz

Die Änderung des Klimas lässt sich nicht leugnen. Dem Artensterben müssen wir auch lokal massiv entgegensteuern, damit die Problematik beherrschbar bleibt und unsere nachfolgenden Generationen noch eine lebenswerte Umwelt vorfinden. Jeder einzelne von uns ist dazu aufgerufen, aber auch die Gemeinde steht hier in der Verantwortung:

Wir wollen deshalb:

  • Überprüfung von Möglichkeiten der Energieeinsparung bei den gemeindlichen Liegenschaften
  • Einrichtung eines Arbeitskreises Umwelt, Energie, Klima zur Entwicklung kommunaler Maßnahmen

 

Wirtschaft und Gewerbe

Die Gemeinde Pollenfeld hat vorausschauend ein großes Gewerbegebiet realisiert. Inzwischen ist bereits die Erweiterung in der Umsetzung.

Wir wollen:

  • Die Ansiedlung von mittelständischem Gewerbe und Handwerk mit breitem Tätigkeitsspektrum ermöglichen
  • Den einheimischen Firmen die Möglichkeit der Ansiedlung bieten
  • Die Rahmenbedingungen schaffen für wohnortnahe Arbeits- und Ausbildungsplätze

 

Landwirtschaft

Unsere Landwirte erhalten unsere Landschaft und erzeugen für uns Nahrungsmittel. Sie bewegen sich in einem schwierigen Umfeld von Wirtschaftlichkeit, aber auch Nachhaltigkeit und Umweltschutz

  • Wir wollen die Landwirte als wichtige Partner und Stützen der Gemeinde bei wichtigen Entscheidungen und Vorhaben, die sie betreffen, einbinden

 

Kultur

Ein reges kulturelles Leben ist nicht nur für die Persönlichkeitsentfaltung des Einzelnen, sondern auch für den Zusammenhalt der Gemeinschaft von großer Bedeutung. Vielzahl und Vielfalt der kulturellen Aktivitäten, aktives Gestalten ebenso wie die Teilnahme prägen den Charakter eines Gemeinwesens. Die Unterstützung dieser Aktivitäten ist daher eine wichtige kommunale Aufgabe. Dabei erwächst der Kommune die zweifache Verpflichtung, einerseits den Fortbestand der kulturellen Einrichtungen und ihrer Angebote zu sichern, andererseits die Privatinitiativen im kulturellen Bereich anzuregen und zu fördern.

Wir wollen:

  • Kulturelle Veranstaltungen im Rahmen der Vereinsförderung unterstützen
  • Gemeinschaftsräume nach Bedarf schaffen

Feuerwehren

Die Feuerwehren erfüllen die wichtigen Pflichtaufgaben Brandschutz, Hilfeleistung und Katastrophenschutz der Gemeinde Pollenfeld. Zudem tragen sie mit verschiedenen Aktionen zum gesellschaftlichen Leben in unserer Gemeinde bei.

  • Vom Gemeinderat wurde ein Feuerwehrbedarfsplan erarbeit und beschlossen. Der Feuerwehrbedarfsplan ist Grundlage für die weiteren Anschaffungen und notwendigen Maßnahmen bei den Feuerwehren

 

Infrastruktur, Wege, Straßen, Abwasser

Straßen und Wege, gemeindliche Gebäude, Kanäle und Kläranlagen sind das größte materielle Vermögen unserer Gemeinde. Der regelmäßige Unterhalt und die Erneuerung sind Aufgaben der Gemeinde. Nur so wird gewährleistet, dass diese Anlagen funktionieren und für die nächsten Generationen erhalten bleiben.

Wir wollen deshalb:

  • Die gemeindliche Infrastruktur erhalten, Straßen, Wege, Abwassereinrichtungen unterhalten und nach Bedarf ausbauen
  • Notwendige Sanierungsmaßnahmen erkennen, Probleme beheben
  • Verbesserungen und Sanierungen im Abwasserkanal
  • Pflege und Unterhalt der gemeindlichen Friedhöfe (z.B. Sanierung der Gehwege in Wörmersdorf)
  • Erhalt und Verbesserung der gemeindlichen Fahrradwege zur Anbindung aller Ortsteile
  • Fortführung der Fahrradwegplanung nach Petersbuch und Workerszell
  • Weiterführung des Fahrradwegs von Preith nach Eichstätt (Gespräche mit der Stadt Eichstätt)

 

Öffentlicher Nahverkehr

  • Unterstützung und Umsetzung des Nahverkehrsplanes des Landkreises Eichstätt mit Verbesserungen im Öffentlichen Nahverkehr (Bessere Verbindung der Ortsteile an den Hauptort Pollenfeld, Einbindung des Ortsteiles Preith in die Stadtlinie Eichstätt mit zusätzlichem Halt im Gewerbegebiet, Optimierung der Linien für Beschäftigte in Eichstätt und Ingolstadt, Verhandlungen mit der Stadt Eichstätt wegen der Ausweitung der Stadtlinie)

 

Haushalt und Finanzen

  • Eine solide Finanz- und Haushaltspolitik hat bisher die Arbeit unserer Bürgermeister und Gemeinderäte ausgezeichnet. Diese wollen wir erhalten und fortführen.
Kalender
8 Mär
Landratskandidat Alfons Frey kommt nach Preith Gasthaus Bauer / Harrerwirt
8. Mär 2020 10:30 - 11:00
Landratskandidat Alfons Frey kommt nach Preith

Der Landratskandidat der Freien Wähler Herr Dr. Alfons Frey möchte sich den Preither

...
Datum 08.03.2020 10:30 - 11:00
Alfons Frey
15 Mär
Wahltag
Datum 15.03.2020 08:00