Die jährliche Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft Pollenfeld (FWG) konnte nach der Absage im Frühjahr nun am 21.09.2021 im Gasthaus Eichhorn stattfinden.

Kirchenführung 2021

 

Am Nachmittag hatte die FWG bereits zu einer Führung in der Pollenfelder Pfarrkirche St. Sixtus eingeladen. FWG Mitglied Herbert Wittmann führte sachkundig durch die Geschichte des Gotteshauses und informierte über die die bedeutsamen und bemerkenswerten Bau- und Kulturdenkmäler des „Juradoms“.
 
Am Abend konnte Vorsitzender der FWG, Stephan Daum, Bürgermeister Wolfgang Wechsler, den Dritten Bürgermeister Christoph Daum und Altbürgermeister Willibald Schneider und zahlreiche Mitglieder der FWG zur Jahresversammlung im Gasthaus Eichorn begrüßen.

Daum bedauerte in seinem Rückblick aber, dass manches an öffentlichem Leben in der letzten Zeit nicht stattfinden konnte. Gerade in den Dörfern, in denen man sich noch persönlich kenne, seien das Zusammenkommen und der Austausch wichtig.
 
In seinem Vortrag merkte Daum an, "dass sich die Gemeinde Pollenfeld stetig gut entwickelt“. Besonders hob er das interkommunale Gewerbegebiet mit der Stadt Eichstätt hervor. Als Themen für die Zukunft nannte Daum die nachhaltige Siedlungsentwicklung, den Erhalt der gemeindlichen Infrastruktur und den Umwelt- und Klimaschutz. Der neu gegründete Arbeitskreis Klima, Umwelt und Energie müsse noch in Schwung kommen.
 
In einem Überblick ging Bürgermeister Wolfgang Wechsler auf aktuelle Entwicklungen in allen Pollenfelder Ortsteilen ein. Das Gewerbegebiet in Preith werde sehr gut angenommen, einige Firmen errichten Firmengebäude oder kaufen sich Gewerbegrund. Beim Feuerwehrhaus sei man weiterhin auf der Suche nach dem optimalen Standort. In Weigersdorf wurde der Spielplatz eingeweiht, im danebenliegenden Baugebiet ist nur noch ein Grundstück frei. Für einen geplanten Radweg von Seuversholz nach Workerszell sieht Wechsler gute Chancen zur Verwirklichung. Das geplante Baugebiet in Pollenfeld wurde geteilt, in Wachenzell kommen durch das Baugebiet Eisengrübl sechs Bauplätze hinzu. Außerdem finde in den nächsten Tagen ein Gespräch über das weitere Vorgehen bezüglich des dortigen Feuerwehrhauses statt. Die Dorferneuerungen in Sornhüll und Wachenzell seien noch im Gange, schloss Wechsler.
Kalender
Keine Veranstaltungen gefunden